„Die Vielfalt der Blockflöte beeindruckend gezeigt“

Auf beeindruckende Weise spielte sich das Blockflötenquartett der Musikschule Kolbermoor unter der Leitung von Eduard Berger bei einer sommerlichen Matinee im Festsaal des Novalishauses in die Herzen der zahlreichen Zuhörer. Vom Doppelquartett mit einer Canzone von Frescobaldi, Renaissance Tänzen von Susato mit Krummhörnern und Trommeln bis zur Jazz-Suite und poppigen Arragements mit professionellem, dezentem Schlagwerk wurde die große Bandbreite vieler Epochen und Stilrichtungen virtuos aufgezeigt. 

Weiter lesen

Infotag gut besucht

Großen Anklang fand der Infotag der Stadtsing- und Musikschule Kolbermoor am letzten Wochenende. In den Räumen der Musikschule, des Flachhauses und der Mangfallschule konnten  Kinder und Erwachsene versuchen allen Instrumenten, die an der Musikschule unterrichtet werden, die ersten Töne zu entlocken. Aufmerksam lauschten zahlreiche Zuhörer im Saal der Musikschule den Vorführungen von Popgesangdozentin Ricarda Kinnen mit ihren mitwirkenden Schülerinnen und Schülern sowie den kurzen Auftritten des Lehrerorchesters. Dann ging es wieder ans Ausprobieren der verschiedenen Instrumente. Überall wurde nach Kräften gezupft, gestrichen, geblasen, geschlagen, gedrückt und gesungen, dass das ganze Haus ein Sammelsurium an unterschiedlichsten Klängen erfüllte.

Weiter lesen

AWO Ehrung

Unsere Ferienmusi umrahmte die Ehrung langjähriger, verdienter Mitglieder mit ihrer abwechslungsreichen Musik.

Weiter lesen

Maibaumfest 2018

Maibaumfest 2018

Zahlreiche Besucher wurden von den über 200 Mitwirkenden trotz etwas trüben Wetters zum traditionellen Maibaumfest mit Flohmarkt der Stadtsing- und Musikschule Kolbermoor gelockt. Mit einem Mix aus Volksliedern und modernen Melodien erfreuten die jüngsten in der Musikalischen Früherziehung, die Kinderchöre, der Jugendchor, das Drachenorchester, das große Gemeinschaftsprojekt, die Jungbläser sowie das neue Erwachsenenensemble "Orchester 50 plusminus" die Zuhörer. Zwischen den musikalischen Beiträgen tanzen sich die Kinder- und Jugendgruppen der beiden Trachtenvereine "Immergrün" und "Mangfalltaler" in die Herzen der Zuschauer. Zum Abschluss ließen es die "Goaßlschnoiza" des Trachtenvereins "Immergrün", die über den gesamten Platz verteilten, mit ihrer Kunst richtig krachen. Nach kurzer Umbaupause, in der auf dem alten Rathausplatz die restlichen Biertische aufgestellt wurden, ging es dann mit dem gemütlichen Teil weiter.

Weiter lesen

Freundschaftskonzert von Sternschnuppe und den Kinderchören der Musikschule

Bayerische Kinderlieder waren dieses Mal das Motto für ein mitreißendes Konzert der Kinderchöre 1 und 2 unter der Leitung von Elisabeth Riedl und den beiden Sternschnuppen Margit Sarholz und Werner Meier. Viele kleine und große Fans sangen begeistert alte und neue bayerische Kinderlieder wie  "Drunt in da greana Au" oder die "Brezenbeißerbande" mit den kleinen und großen Künstlern auf der Bühne. Durch passende Moderationen und schauspielerische Einlagen von Margit Sarholz, einer gelungenen musikalischen Begleitung durch das Lehrerorchester der Musikschule und einer gekonnten Licht- und Tontechnik durch Saalmeister Reinhard Malcher entstand ein Programm wie aus einem Guss.

Weiter lesen

Jetzt anmelden

bis 30. Juni

Warum Musikalische Frühförderung?

„Musik macht klug“ lautet ein Buchtitel der Musikpädagogin D. Kreusch-Jakob.

Inzwischen gibt es viele Untersuchungen, die diese Behauptung bestätigen. Kinder, die früh mit Musik in Berührung kommen, viel Musik hören oder selber schon ein Instrument spielen, entwickeln eine höhere Intelligenz und mehr Kreativität im Denken als andere. Sie sind zudem ausgeglichener, kommunikativer und verhalten sich sozialer.
Während der MFE spielen die Kinder mit elementarem Instrumentarium, singen und bewegen sich spielerisch zur Musik, nehmen so die Musik mit allen Sinnen auf und entwickeln ihre musikalischen Fähigkeiten. Das Hören von Musik leistet noch ein Weiteres: Es fördert die Hörkonzentration der Kinder in einer Zeit, in der wir durch die ständige Berieselung von meistens synthetisch erzeugter Musik taub geworden sind für richtiges Hinhören.

Bürozeiten

Neue Bürozeiten: Mo. - Do. 9.30 - 12.30 Uhr, Mi. von 14.00 - 15.30 Uhr und Do. von 16.00 - 18.00 Uhr

 08031 95776     08031 941958

 info@musikschule-kolbermoor.de

 Rosenheimer Str. 1, 83059 Kolbermoor

Sekretariat: Anni Markl, Eva Lammich  Leitung: Günther Obermeier