Stimmungsvolles Adventscafé

Volles Haus beim Adventscafé der Stadtsing- und Musikschule Kolbermoor 

Das zweite Adventswochenende war im alten Rathaus voll froher weihnachtlicher Stimmung und freudigen Musizierens und lockte zahlreiche Zuhörer in die Musikschule. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag präsentierten viele junge und junggebliebene Musikanten und Sänger unter Anleitung ihrer Lehrer erstaunliches Können auf der kleinen Bühne im weihnachtlich geschmückten Saal der Musikschule. Da gab es allerliebste Früherziehungskinder, ausgezeichnete Instrumentalisten an Blockflöten, Geigen, Gitarren und E-Gitarren, Klavier, Klarinetten, Querflöten, Saxofonen, Trompeten, Posaunen sowie die Kinderchöre, das Drachenorchester, das Streichquartett, die Ferienmusi und das Orchester 50 plusminus. So wurde auch die Harfe, die ab dem nächsten Schuljahr ins Programm der Musikschule aufgenommen wird, von der Lehrerin Anna Voss vorgestellt. Die Damen des Fördervereins der Musikschule verwöhnten die Zuhörer mit selbstgebackenen Kuchen und Kaffee, der Erlös kommt dem weiteren Ausbau der Musikschule zugute.

Weiter lesen

Christkindlmarkt

Die Stadtkapelle Kolbermoor und die Jungbläser bei der Eröffnung des Christkindlmarktes in Kolbermoor.

Weiter lesen

Krimilesung in der Kolbermoorer Bücherei

Die Ferienmusi durfte in der Kolbermoorer Bücherei eine unterhaltsame und humorvolle Krimilesung von Dagmar Levin begleiten.

Weiter lesen

Impressionen aus dem Festkonzert 20 Jahre Frauenchor

46. Bergmesse der Stadtsingschule

Bei strahlendem Herbstwetter konnte dieses Jahr die traditionelle Bergmesse der Stadtsingschule Kolbermoor zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder und Freunde an der kleinen Kapelle über dem Berggasthof Rosengasse im Sudelfeldgebiet gefeiert werden. Zum ersten mal in der Geschichte der singschulischen Bergmesse stimmte ein Alphorn mit meditativen Klängen auf den Gottesdienst ein, ausgezeichnet gespielt von Christoph Schiri, einem befreundeten Musiker, der gerade aus Bochum zu Besuch in der alten Heimat war. 

Weiter lesen

Bandworkshop

Drei Tage lang konnten sich über 20 Jugendliche im Rahmen des Ferienprogramms „Bandworkshop“, heuer in den Herbstferien, wie ein Rockstar fühlen und ihre musikalische Seite entdecken. Zum fünften mal konnte dieses vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen von „Kultur macht stark“ geförderte Kooperationsprojekt von Jugendtreff, VHS und Musikschule  erfolgreich durchgeführt werden. „Dadurch werden auch Jugendliche gefördert, die nicht die Möglichkeit haben, eine Musikschule zu besuchen“, erklärt Günther Obermeier, Leiter der Musikschule. Unter folgendem Link gibt's auch ein Video: Bandworkshop

Weiter lesen

Cantate Domino

Geistliche Musik so reich und vielfältig

Beeindruckendes Konzert des Projektchors der Stadtsingschule

(sbe) In den Psalmen des Alten Testaments ist es ein vielfach zu lesender Aufruf: Cantate domino – „Singt dem Herrn ein neues Lied“. Bis zum heutigen Tag folgten ihm zahlreiche Komponisten mit der Vertonung eben dieser Psalmentexte oder – viel allgemeiner – mit der Komposition geistlicher Lieder. Das musikalische Lob Gottes hatten sich dieses Mal ganz besonders auch der Projektchor und das Kammerorchester der Stadtsingschule Kolbermoor unter der Leitung von Martin Kreidt vorgenommen. In ihr Konzertprogramm für die Kolbermoorer Stadtpfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit hatten sie vorwiegend zeitgenössische Komponisten aufgenommen – eine geschickte Wahl:

Weiter lesen

Akkordeonklänge im Kesselhaus

Akkordeonklänge im Kesselhaus

Gehorsam der Wettervorhersage folgend verlegte man das Akkordeonkonzert ins Kesselhaus. So kamen im Laufe des Nachmittags und fortschreitender Wetterbesserung sowie immer mehr blauem statt grauem Himmel zu Konzertbeginn bei den Verantwortlichen doch berechtigte Zweifel auf, ob ein bisschen Ungehorsam, trotz kühler Temperaturen, in diesem Fall nicht die bessere Wahl gewesen wäre. Das tat einem gelungenen Abend mit wunderbaren Akkordeonklängen aber keinen Abbruch. Auch im Kesselhaus ließ es sich ausgezeichnet musizieren.

Weiter lesen
Warum Musikalische Frühförderung?

„Musik macht klug“ lautet ein Buchtitel der Musikpädagogin D. Kreusch-Jakob.

Inzwischen gibt es viele Untersuchungen, die diese Behauptung bestätigen. Kinder, die früh mit Musik in Berührung kommen, viel Musik hören oder selber schon ein Instrument spielen, entwickeln eine höhere Intelligenz und mehr Kreativität im Denken als andere. Sie sind zudem ausgeglichener, kommunikativer und verhalten sich sozialer.
Während der MFE spielen die Kinder mit elementarem Instrumentarium, singen und bewegen sich spielerisch zur Musik, nehmen so die Musik mit allen Sinnen auf und entwickeln ihre musikalischen Fähigkeiten. Das Hören von Musik leistet noch ein Weiteres: Es fördert die Hörkonzentration der Kinder in einer Zeit, in der wir durch die ständige Berieselung von meistens synthetisch erzeugter Musik taub geworden sind für richtiges Hinhören.

Bürozeiten

Neue Bürozeiten: Mo. - Do. 9.30 - 12.30 Uhr, Mi. von 14.00 - 15.30 Uhr und Do. von 16.00 - 18.00 Uhr

 08031 95776     08031 941958

 info@musikschule-kolbermoor.de

 Rosenheimer Str. 1, 83059 Kolbermoor

Sekretariat: Anni Markl, Eva Lammich  Leitung: Günther Obermeier